James Dowling

James Dowling

Klinischer Arzt in der Abteilung für Neurologie und leitender Wissenschaftler im Bereich Genetik und Genombiologie – Hospital for Sick Children (Toronto)

Canada

Dr. Dowling absolvierte seinen Bachelor- sowie Masterabschluss an der Yale University. Seinen Doktortitel erlangte er an der University of Chicago und seine Doktorarbeit absolvierte er im Labor von Elaine Fuchs. Seine Ausbildung zum Kinderneurologen erhielt er am Children’s Hospital in Philadelphia, gefolgt von einem Postdoktorandenstipendium im Bereich neuromuskuläre Erkrankungen an der University of Michigan. Bis zu seinem Umzug nach Toronto arbeitete er als Assistenzprofessor an der University of Michigan. In Toronto ist er aktuell als Assistenzprofessor für Kinderheilkunde und Molekulargenetik an der University of Toronto tätig.

Dr. Dowlings klinische Expertise liegt im Bereich kongenitale (=angeborene) Myopathien. Er ist die führende Autorität im Bereich Diagnose, Betreuung und Behandlung dieser Erkrankungen. Seine Forschung untersucht die Krankheitsentstehung und die Therapieentwicklung für angeborene Myopathien, mit einem besonderen Fokus auf Nemalin-Myopathie und zentronukleäre Myopathie. Sein Forschungsteam hat dazu beigetragen, die Verwendung vonZebrafischen als ein Modell für angeborene Myopathie entscheidend voranzutreiben. Dr. Dowling erforscht mehrere Wege für die Entwicklung von Behandlungsmethoden für diese Erkrankungen.